MTS Medizintechnik GmbHMTS Medizintechnik GmbH München

| Home | Produkte Neurologie | Produkte Ophthalmologie | Gebrauchte Geräte | Über Uns | Links |


QL-Software

DWL Software-Programme sind modular aufgebaut.

So haben Anwender jederzeit die Möglichkeit, ihr System vor Ort mittels Programm-Optionen und -Upgrades um zusätzliche Funktionen zu erweitern. Durch unsere Software-Entwicklung im eigenen Hause können wir auf neue Anforderungen besonders schnell reagieren und Ihnen jederzeit besten Support bieten. Die DWL Software bieten Ihnen alle Vorteile eines modernen Anwenderprogramms, vom Anschluss an Ihr Netzwerk bis zum Datenaustausch mit externen Geräten. Eine klar strukturierte und intuitive Softwareoberfläche, sowie die Möglichkeit zur freien Konfiguration von Geräteeinstellungen, Ablaufprogrammen, Autolabel-Funktionen und Protokollen bieten Ihnen optimale Bedingungen für schnelles und effektives Arbeiten.

Jedes DWL System ist mit einer anwenderfreundlichen Patientendatenbank ausgerüstet, welche Ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichen Protokollen zur Verfügung stellt, die Sie nach Belieben erweitern können. Spektren und Audio-Daten können jederzeit exportiert und extern verwendet werden und mit der Offlineversion nachträglich bearbeitet und analysiert werden.

Die Routinesoftware mit dem Doppler-M-Mode, bietet wie bei allen DWL-Systemen exzellente Reports, einfach zu erstellende Ablaufprogramme und vieles mehr, was die tägliche Arbeit erleichtert.

Routine-Doppler

Das optionale uni- oder bilaterale Monitoring-Modul bietet durch die analogen Eingänge und dem nur durch den Speicherplatz beschränken Aufnahmezeit volle Flexibilität. Die Signale können als Kurven, FFT oder mit dem M-Doppler-Mode aufgezeichnet werden.

Monitoring-Modul

Emboliedetektion wird über den Doppler-M-Mode sehr schnell durchführbar und mit einer noch nicht bekannten Sicherheit. Alle Emboliesignale können mit FFT und Audio aufgezeichnet werden um eine optimale Nachverarbeitung zu gewährleisten.

Emboliedetektion

Auch die Emboliedifferenzierung (Gas oder Festkörper) ist als Option schon realisiert.

Emboliedifferenzierung

CO² Messung zur Kontrolle der Reservekapazität und Evoke-Flow Messung sind ebenfalls optional erhältlich.

CO2-Messung
Evoke-Flow-Messung


Vergleich


<< zurück zu Produkte Neurologie
MTS Medizintechnik GmbH | Elsenheimerstrasse 2a | D-80687 München |
| Tel.: 089 - 570 54 69 | Fax: 089 - 57 88 22 | E-Mail | AGB's | Impressum |